Centric-Art

Über mich

Mein uriges Fachwerkhaus

Hallo, mein Name ist Ariane und ich lebe und arbeite in einem alten Fachwerkhaus in einer kleinen Ortschaft in der Südpfalz, mit Mann, Kindern, Hund, Katze, Hasen und ganz viel Natur drumrum. Meine Kreativität habe ich schon früh von Zuhause mitbekommen. Meine Eltern waren Handwerker und so war ich schon früh mit in der Werkstatt am werken und entdeckte schon bei Zeiten meine Leidenschaft für Schmuck. Schon im zarten Alter von 16 Jahren habe ich meine ersten Schmuckstücke kreiert. Heute, ein paar Jahre später bin ich laut Aussage meiner jüngsten Tochter Schmu(gg)cklerin: also Zahntechnikerin, Goldschmiedin und Schmuckdesignerin. Unter dem Label Centric-Art kreiere ich nostalgisch, fantastische Kreationen, die Ihnen Entzücken in Ihr Herz schmuggeln.

Meine Werkstatt


Einblick in meine Werkstatt

In meiner kleinen Werkstatt, stelle ich mit großer Leidenschaft, individuelle Schmuckarbeiten her. Hierfür wende ich viel Zeit und Muse für den Entwurf meiner Schmuckstücke auf. Ich lasse mich von der Natur und ihrer Kreativität inspirieren, wobei mich alles was altertümlich, nostalgisch angehaucht ist fasziniert. Daher finden Sie unter meinem Label Centric-Art auch fantastisches Geschmeide, welches ich in verschiedenen Techniken, als Kleinstserie oder Einzelstücke anfertige. Ich arbeite mit unterschiedlichen Materialen, wie Sterlingsilber, Messing, Kupfer und Reinzinn. Hierbei achte ich darauf, dass alle Materialien blei- und nickelfrei sind. Beim Zinn handelt es sich um sogenanntes Reinzinn, es ist keine Legierung.   Auch das von mir verwendete Messing ist sogenanntes Schmuckmessing, auch Goldmessing, welches keine Bleibeimischung hat sondern aus Kupfer und Zink besteht. In meinen Arbeiten werden Edel und Halbedelstein, Glas und Fossilien gefasst. Hierbei gehe ich immer wieder auf die Suche nach tollen ausgefallene Steinen. Kommen Sie mit in meine Welt und lassen Sie sich faszinieren. Gerne fertige ich auch nach Ihren Vorstellungen, bitte schreiben Sie mir unter Kontakt eine Nachricht.

Centric-Art

Mein Marktstand

Centric-Art: Wie kam ich zu diesem Namen?

Das war eigentlich ganz einfach, Art aus dem Englischen für Kunst und Centric, aus dem Englischen für zentrisch / mittig. Ich wählte diese Namen, da die Kunst aus meiner Mitte, aus meinem Innersten kommt. Ich folge bei meinen Arbeiten hauptsächlich meiner Intuition und arbeite mit viel Muse, Inspiration und Herz. Da mich schon immer alles Altertümliche, Nostalgische, Fantastische und Mystische interessiert hat, finden sie mich auch auf verschiedenen Fantasiemärkten als Aussteller.